FIFTHFREEDOM

Im Fokus: das Werk

Prinzipiell ist für das Filesharing jedes digitale Produkt interessant:

» Musik
» Filme und Serien
» Fotos, Grafiken und Bildergalerien
» Bücher, E-Books und Hörbücher
» Zeitschriften
» Software, Computer- und Konsolenspiele

Verbreitet werden vor allem solche Werke, die sich an ein größeres Publikum richten, da damit auch die höchstmögliche Zahl von Besuchern auf ShareportalenPlattform, auf der Direct Download Links verbreitet werden. bzw. Downloads auf Hosting-Plattformen erwartet werden kann. Ein HosterBei einem Filehoster oder Hostinganbieter handelt es sich um einen Dienstleister, der Internetnutzern die Möglichkeit bietet, auf speziell dafür bereitgestelltem Speicherplatz Dateien jeden Formats online abzulegen und in virtuellen Ordnern zu organisieren., der eine große Bandbreite attraktiver Werke anbietet, hat zudem ein wirkungsvolles Argument zugunsten von Premium-AccountsKostenpflichtige Zusatzleistungen bei Filehostern, die über die Standardfunktionen hinausgehen, etwa Werbefreiheit, bessere Ordnungssysteme, höhere Speicherkapazität oder schnellere Downloads..

Bei den „massenkompatiblen“ Medienprodukten wie Mainstream-Musik, Blockbuster, Bestseller, General Interest-Zeitschriften und Top10-Spiele entsteht der Schaden für den Rechteinhaber durch die schiere Masse der illegal angebotenen Kopien.

Doch auch Werke, die sich an eine kleinere Zielgruppe richten – Independent-Musik, Fachbücher, Special Interest-Zeitschriften und andere „Nischenprodukte“ – werden illegal verbreitet. Hier ist der Schaden mitunter noch viel größer: Bei einer von vornherein kleineren Zahl potenziell verkaufter Exemplare fällt jeder Verkauf, der nicht stattfindet, weil das Produkt im Internet heruntergeladen wurde, erheblich ins Gewicht.

» Hier weiter: Die Problemlösungs-Strategien